Intermezzo – Pride

Auch wenn der „offizielle Pride Monat“ Juni vorbei ist, macht es vermutlich mehr Sinn, über die Pride Season zu sprechen, denn Pride Paraden und CSDs finden noch bis August in verschiedenen Städten der Welt statt. Mein diesjähriger CSD Kalender sieht noch Berlin und Nürnberg als feste Termine vor.

Die Berliner CSD Parade war letztes Jahr meine erste Pride, gemeinsam mit meiner Partnerin. Deswegen ist mir die Parade in der Hauptstadt irgendwie besonders wichtig. Das liegt aber auch daran, dass ich auf einen Block im Demo Zug gestoßen bin, der das Politische und den Demonstrationsaspekt an Pride noch sehr ernst genommen hat. Dieser intersektionale, antirassistische Block war außerdem ein Space in der Parade, in dem ich mich safe und wohl gefühlt habe. Diesen Block wird es dieses Jahr leider nicht geben. Stattdessen freue ich mich auf den trans*Block, in dem ich mitmarschieren werde. Darüber hinaus wird zum Berliner CSD an kommenden Samstag 18 Uhr auf dem Mariannenplatz ein Radical Queer March stattfinden – mehr Demo, weniger Kommerz, radikale Unangepasstheit mit aktuellen queerpolitischen Forderungen im Fokus. Ich denke es ist klar, wo ich zu finden sein werde.

In Nürnberg werde ich sein, weil mich Tessa Ganserer (Deutschlands erste trans*Landtagsabgeordnete) persönlich eingeladen hat, auf der Parade am 3. August dort zu spielen. Wer also zur Pride in Nürnberg ist, ihr findet mich auf dem Wagen der GRÜNEN, deutlich erkennbar an der guten elektronischen trans*Musik, die ich da spielen werde. Eine weitere Empfehlung für diejeinigen, die es nicht nach Nürnberg schaffen, weil sie eher im Norden wohnen ist der CSD Hamburg. Die Gruppe enby:galactic + trans:tastic, der ich sehr nahe stehe, organisiert zum Dyke March am 2. August und zur Hauptparade am Tag danach jeweils einen nonbinary_genderqueer_trans Block für trans*inter*enby Leute und Verbündete unter dem Motto „talk – hold – fight – together we survive“. Es geht um die Möglichkeit sichtbar zu sein, bei gleichzeitig größtmöglicher Sicherheit auf so einer öffentlichen Demo. Es wird ein Sicherheitskonzept geben, dass auch mitunter problematische Toilettengänge mit einschließt.

Zu letzt noch etwas ernstere Nachrichten aus Polen: Anlässchlich der Pride Saison haben konservative Gruppierungen ganze Städte zu LGBTQIA+ freien Zonen erklärt. Das zeigt, wie wichtig der Widerstand gegen queerfeindliche Strömungen auch direkt vor der eigenen Haustür ist. Der Umstand, dass die AfD in allen deutschen Parlamenten und im Bundestag sitzt, dass die erzkonservativen CDU und CSU immer wieder regressive Vorstöße gegen fundamentale Rechte queerer Menschen unternehmen (siehe Episode 4 – Serious Talk), aber auch schlicht Empathie und Solidarität mit queeren Geschwistern in Polen sollten uns daran erinnern, dass wir uns nicht auf den Erfolgen der Schwulen- und Lesbenbewegungen der letzten 30 Jahre ausruhen, sondern dass Widerstand nach wie vor real und notwendig ist.

Episode 05 – „Therapeut*innensuche“

Ich setze da an, wo ich letzte Episode geendet habe, diesmal mit einem etwas anderem Schwerpunkt. Klar, das System der Zwangstherapie, dass über trans*nonbinary Menschen gestülpt wird ist diskriminierend. Aber ein*e Therapeut*in selbst kann hilfreich und empowernd sein, auf dem jeweiligen Transitionsweg. Daher geht es diesmal vorrangig um die Suche nach einem Therapieplatz, zu selbstbestimmten Bedingungen und nach den eigenen Bedürfnissen. Wie suche ich nach der richtigen Therapeut*innenperson? Was ist zu beachten, wenn ich trans*spezifische Unterstützung brauche oder vielleicht eben auch nicht brauche, sondern woanders der Schuh drückt? Diesbezüglich mache ich auch einen Diskurs zu den Themen Kinder- und Jugendtherapie, kindliches Selbstbestimmungsrecht und elterliche/systemische Bevormundung und Unterstützung von trans*nonbinary Kindern und Jugendlichen.
Außerdem gibt es mein Update zu zwei Monaten Hormone Replacement Therapy.

https://transgingerteapot.podigee.io/5-ep05

Den trans*ginger Teapod Cast gibt’s auch auf Spotify, Deezer, Google Podcast und iTunes.

Podcast: Mine Wenzel
Musik: Intro – „Euphorie“ (Sampling Identity) by &Claudia
Outo – „Falling Astronaut“ by The Allegorist
Mehr von The Allegorist: Soundcloud, Instagram, Facebook

Weiterführende Links zum Thema der Episode:
Datenbank trans*bezogener Therapeut*innen und anderer Mediziner*innen, mit nützlichen weiteren Infos zu den jeweiligen Praxen von transmann.ev
Bundesvereinigung Trans* zu trans*Gesundheitsversorgung
„Therapeutische“ Konversionsversuche (Bundesvereinigung Trans*)
„Transsexuell – und nun?“ Leitfaden für Therapeut*innen und Ärtzt*innen (dgti)

„Sampling Identity“ im Rahmen der internationalen Kooperation „The Walls We Built“:
Meine Performance ist Teil des Programms des internationalen Projekts „Voices of Identity“ in dessen Zuge die Festivalkooperation The Walls We Built stattfindet. Teil dieser Kooperation ist das Bayimba International Festival of the Arts in Uganda (Anfang August), auf dem Sampling Identity als Audio Installation vorgestellt wird.

Wenn ihr mögt was ihr hört unterstützt mich gerne auf: https://ko-fi.com/mine_undclaudia

Infomaterialien, Hilfe und Beratung gibt es hier:
Deutsche Gesellschaft für Transidentität und Intersexualität
nonbinary.ch
Transmann.de
Trans*Inter*Sektionalität – queer stellen gegen Rassismus

Mehr Mine//&Claudia findet ihr hier:
Facebook
Instagram
Soundcloud
Mixcloud

Episode 04 – „Serious Talk“

Trotz meiner Ankündigung gibt es in dieser Episode leider noch keinen special guest. Das tut mir unendlich leid, aber die Episode ist leider einfach noch nicht fertig. Stattdessen habe ich mich hingesetzt, um mal Klartext zu reden: Es geht um Geschlecht/Gender/Identität, es geht um die Pathologisierung von trans*intersex*nonbinary Geschlechtlichkeit und um deren Verquickung mit der aktuellen Gesetzeslage in Deutschland. In Teilen komme ich auch auf die aktuellen Vorstöße des Bundesinnenministeriums und Justizministeriums zu sprechen, die trans*inter*Rechte weiter eingeschränkt wissen wollen. Serious Talk also.
Am Ende gibt es trotzdem eine Premiere für den Podcast: Ich verlese eine Mail, die an mich bezüglich des Podcasts geschickt wurde!

CN: Genitalien, trans*intersex*nonbinary*Pathologisierung, Genitalverstümmelung

https://transgingerteapot.podigee.io/4-ep04

Den trans*ginger Teapod Cast gibt’s auch auf Spotify, Deezer, Google Podcast und iTunes.

Podcast: Mine Wenzel
Musik: Intro – „Euphorie“ (Sampling Identity) by &Claudia
Outro – „Waiting to Dance“ by Strip Down
Mehr von Strip Down: Soundcloud, Instagram, Facebook

Weiterführende Links zum Thema der Episode:
.divers Magazin: „Geschlechtlichkeit – Oder warum die Trennung von Geschlecht und Gender problematisch ist“
„The XX and XY Lie: Our Social Construction of a Sex and Gender Binary“
Stellungnahme des Bundesverband Trans* zur Reform zum Dritten Geschlechtseintrag und TSG

Wenn ihr mögt was ihr hört unterstützt mich gerne auf: https://ko-fi.com/mine_undclaudia

Bei Fragen, Anmerkungen, Kritik und Wünschen, schreibt mir: transgingerpot@gmx.de

Infomaterialien, Hilfe und Beratung gibt es hier:
Deutsche Gesellschaft für Transidentität und Intersexualität
nonbinary.ch
Transmann.de
Trans*Inter*Sektionalität – queer stellen gegen Rassismus

Mehr Mine//&Claudia findet ihr hier:
Facebook
Instagram
Soundcloud
Mixcloud

Episode 03 – „Coming Out“

Ich bin trans*… und weiter? Irgendwann muss mensch sich entscheiden ob, wem und wie eins diese Erkenntnis vermittelt. Aller Anfang und so, aber irgendwann sind die ersten Coming Outs geschehen und das tägliche Outing wird zur Routine – das kann cool sein, aber auch anstrengend. Deswegen spreche ich über meine Coming Out Erlebnisse, über den Umgang mit dem eigenen Coming Out aber darüber, was ein Coming Out für nahestehende Menschen bedeuted und welche Verantwortlichkeiten damit einhergehen. Never Out someone unless you know, they want it this way!
Außerdem gib es wieder Neuigkeiten von meiner eigenen Transition – Stichwort Hormone. Am Ende stehen einige Ankündigungen, eine davon bezieht sich direkt auf die kommende Episode Nr. 4!!!

https://transgingerteapot.podigee.io/3-ep03

Den trans*ginger Teapod Cast gibt’s auch auf Spotify, Deezer, Google Podcast und iTunes.

Podcast: Mine Wenzel
Musik: Intro – „Euphorie“ (Sampling Identity) by &Claudia
Outro – „Trois“ by Electric Indigo

Mehr von Electric Indigo: Soundcloud, Twitter, Facebook

Stellungnahme des Bundesverband Trans* zur Reform zum Dritten Geschlechtseintrag und TSG

Wenn ihr mögt was ihr hört unterstützt mich gerne auf: https://ko-fi.com/mine_undclaudia


Bei Fragen, Anmerkungen, Kritik und Wünschen, schreibt mir: transgingerpot@gmx.de

Infomaterialien, Hilfe und Beratung gibt es hier:
Deutsche Gesellschaft für Transidentität und Intersexualität
Transmann.de
Trans*Inter*Sektionalität – queer stellen gegen Rassismus

Mehr Mine//&Claudia findet ihr hier:
Facebook
Instagram
Soundcloud
Mixcloud

Episode 02 – „Wer bin ich?“

„Bin ich trans*?“ Mit dieser Frage und der Vielzahl möglicher Antworten eröffnet sich eine noch viel größere Anzahl an Fragen. Diese wollen, können oder dürfen beantwortet werden, aber vor allem türmen sie sich zu einem riesigen Berg auf, der unbezwingbar scheint. Daher: Alles zu seiner Zeit! In Episode 2 gehe ich zurück in meine Selbstfindungsphase, nach der Erkenntnis, dass ich bestimmt alles, nur kein cis Mann bin. Außerdem gibt’s ein Transitions Update, es geht um Labels und Selbstbezeichnungen und darum, dass es manchmal voll ok sich darauf festzulegen, sich eben nicht festzulegen.

https://transgingerteapot.podigee.io/2-ep02/

Den trans*ginger Teapod Cast gibt’s auch auf Spotify, Deezer, Google Podcast und iTunes.

Podcast: Mine Wenzel
Musik: Intro – „Euphorie“ (Sampling Identity) by &Claudia
Outro – „Ghoulann“ by Anne Droid

Mehr von Anne Droid: Soundcloud, Instagramm, Twitter, Youtube

Empfehlenswerte Youtuber*innen:
Contrapoints
Vesper aka Queer as Cat
Sarah aka Let’s Talk About Stuff
Aaron Ansuini
Riley J. Dennis
Jamie Dodger
Jackson Bird
Kat Blaque
Stef Sanjati

Wenn ihr mögt was ihr hört unterstützt mich gerne auf: https://ko-fi.com/mine_undclaudia

Bei Fragen, Anmerkungen, Kritik und Wünschen, schreibt mir: transgingerpot@gmx.de

Infomaterialien, Hilfe und Beratung gibt es hier:
Deutsche Gesellschaft für Transidentität und Intersexualität
Transmann.de
Trans*Inter*Sektionalität – queer stellen gegen Rassismus

Mehr Mine//&Claudia findet ihr hier:
Facebook
Instagram
Soundcloud
Mixcloud

Episode 01 – „Etwas beginnt“

In der ersten Folge durchforste ich meine Erinnerungen und stelle fest: „trans*Sein ergibt viel Sinn!“ Ich spreche über meine Kindheit und Jugend und darüber, wie meine Selbsterkenntnis in mir gärte, bis ich sie schließlich formulieren konnte.
Wir alle haben unsere eigenen trans*Narrative, egal was die Gesellschaft uns darüber vermitteln möchte, wie trans*Sein auszusehen hat – das hier ist meines.

https://transgingerteapot.podigee.io/1-ep01

Den trans*ginger Teapod Cast gibt’s auch auf Spotify, Deezer, Google Podcast und iTunes.

Podcast: Mine Wenzel
Musik: „Euphorie“ &Claudia

Infomaterialien, Hilfe und Beratung gibt es hier:
Deutsche Gesellschaft für Transidentität und Intersexualität
Transmann.de
Trans*Inter*Sektionalität – queer stellen gegenRassismus

Mehr Mine//&Claudia findet ihr hier:
Facebook
Instagram
Soundcloud
Mixcloud